Spielgruppe in Reussbühl

Willkommen in der neuen Spielgruppe "Stafflehüsli" im Schulhaus Staffeln


In unserer neuen Spielgruppe im Schulhaus Staffeln gibt es jetzt viel zu erleben.

 

Alter:

Unser Angebot ist für Kinder im Alter zwischen 2 1/2 Jahren bis Kindergarteneintritt. 

 

Was wir tun:

Wie der Name Spielgruppe schon sagt, ist das Spiel in der Gruppe zentral.

Spielend lernen die Kinder ihre Umwelt kennen und machen dabei ständig neue Erfahrungen. Es soll sich in der Gruppe zurechtfinden und wohlfühlen. Das Kind entscheidet selber wo, mit wem und was es spielen möchte. Kinder in diesem Alter sind sehr entdeckungsfreudig und von einer uneingeschränkten Kreativität. Auch geführte Aktivitäten wie Basteln oder Kreisspiele gehören zum Programm. Vom Besuch einer Spielgruppe profitieren alle Kinder, die sich nicht sonst schon regelmässig in einer Gruppe von Gleichaltrigen aufhalten. Oft lernen sich hier bereits "Gspändli" kennen, die später gemeinsam in den Kindergarten und die Schule besuchen. 

 

Weiterer Nutzen:

Ideal ist ein Spielgruppenbesuch auch zur Integration mehrsprachiger Kinder. Für die Sprachförderung singen, spielen und erzählen wir Geschichten auf "Mundart". Durch die wiederkehrenden Rituale, wie Begrüssen, das "Znüni" zusammen vorbereiten, Aufräumen und Verabschieden wird das Schweizerdeutsch auf eine ganz einfache Art und Weise spielerisch erlernt.  


Eingewöhnung

Für viele Kinder ist mit dem Besuch einer Spielgruppe viel Neues verbunden. Oftmals findet da die erste Trennung von Mama/Papa oder einer anderen Bezugsperson statt. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Kinder einen sanften Start in den Spielgruppenalltag haben. Sie sollen die Chance bekommen, sich langsam von den Eltern zu lösen und das Vertrauen zur Spielgruppenleiterin aufbauen.

 

Eine sorgfältige Eingewöhnung in der Spielgruppe gibt dem Kind Sicherheit. Es lernt, dass die Eltern fortgehen, aber immer wieder kommen. Es wächst einen Schritt in seiner Entwicklung und ist auf spätere Trennungen (Kindergarten) besser vorbereitet. Egal wie lange das Kind für diesen Schritt braucht, schenken Sie ihm diese Zeit, es lohnt sich!